Mitgliederinformation

Drucken

Liebe Vereinsmitglieder,

wie Sie wissen, wollen wir unserem Verein neue Impulse geben. Dazu gehört auch, dass wir unsere Vereinsarbeit transparenter machen. Deshalb haben wir ein Informationsblatt geschaffen, das es uns erlaubt, ohne viel Aufwand Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten im Verein, über Vorhaben und Termine zu informieren.

Alle Mitglieder, die ohne eine E-Mail-Adresse sind, bekommen diese Informationsschriften vierteljährlich gesammelt zugesandt.

Und darüber wollen wir Sie heute informieren:

 

Aus der Vereinsarbeit

Arbeitskreis 1 (Kleindenkmale) hat sich am 13. November 2018 erstmals getroffen. In das Thema Flurkreuze führte Herr Dietl anhand von gut zusammengestelltem Anschauungsmaterial ein. Ein Sprecher ist noch zu wählen. Die Gruppe beschloss einen Besichtigungstermin der Kleindenkmale am Samstag, den 8.12.2018. Treffpunkt: Stadtmauer Großbottwar, Parkplatz, 10.00 Uhr.

Hans Dietl wird als Fachmann die Führung des AK1 übernehmen.

 

Arbeitskreis 2 (Burgen) hat sich am 16. November 2018 erstmals getroffen. Die Aufgaben wurden innerhalb der Gruppe festgelegt. Zur Sprecherin der Gruppe wurde Frau Hohenacker gewählt. Die Gruppe trifft sich im Januar zur zweiten Sitzung in der Kelter Winzerhausen, Häldenzimmer, wieder. Der genaue Termin ist noch offen.

Arbeitskreis 3 mit dem Thema „Der Württembergische Landgraben und sein geschichtlicher Hintergrund“ Mit diesem Thema beschäftigen sich Herr Bock, Herr Trefz und Herr Weber. Dieser AK ist auch, wie die anderen Arbeitskreise, für interessierte Mitglieder offen.

Für Sie nachgeschlagen

Beim Durchblättern der „Geschichtsblätter aus dem Bottwartal“ fiel mir ein interessanter Aufsatz von Ernst Schedler in die Hände, in dem er in einfachen, verständlichen Worten den gotischen Baustil der Annakirche in Beilstein beschreibt.

An diesem Beispiel stellt er sachlich und kenntnisreich das Wesen der Gotik vor:

 

Ein Baustil zum Lobe Gottes.

Er beschreibt zunächst das kunstvolle Maßwerk der Fenster, das mit Knotenschnur und Zirkel vom Steinmetz konstruiert und geformt wurde, er spricht über die gotischen Portale, den Chor mit seinem Triumphbogen und schließt mit dem letzten erhaltenen Weihekreuz der Kirche ab.

Wir erfahren, wie stark das Neue Testament in der gotischen Ausformung der Annakapelle sichtbar wird: „Noch heute ist der Kirchenbau sichtbares Evangelium“.

Es ist eine sorgfältige, kunsthistorische Führung, bei der man viele Botschaften, die von dieser Architektur ausgehen, verstehen lernt, und der Aufsatz ist sicher ein guter Einstieg, um sich mit dieser Baukunst engagiert zu beschäftigen, z. B. bei einem Urlaub in Frankreich.

Quelle: Ernst Schedler, „Gotische Bau- und Zierformen der Sankt-Anna-Kirche in Beilstein“ in: Geschichtsblätter aus dem Bottwartal, Band 12, S.182f, zu beziehen bei Gerfried Wegner, Tel. 07148 4733.

Ulf Hohenacker

 

Termin der Gruppe „Genießertouren“ - Ingrid Link und Petra Offergeld:

05.01. 2019 Kleine Wanderung mit Geschichten über „Rauhnächte“, mit Imbiss und Räuchern von Kräutern am offenen Feuer. Treffpunkt: Parkplatz Besen “Zur Bütt”, Winzerhäuserweg 22, Beilstein, Beginn 14.00 Uhr

Anmeldung: Tel. 07062- 8540 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dauer 3 Stunden, Preis 12.- /Person (incl. Imbiss).

Ein Verein braucht vielfältige Unterstützung, auch im Stillen, Unaufgeregten. Im letzten Jahr durfte ich Herrn Günter Henzler, ehemaliger Bürgermeister von Beilstein, nennen, der uns stets unterstützt und Steine aus dem Weg geräumt hat. Für dieses Jahr ist es mir ein Anliegen Frau Anna-Dea Perlinger vom Rathaus Oberstenfeld zu danken, die uns in einer besonders liebenswerten Weise stets zur Seite steht und unterstützt. Mit solchen Unterstützern kann Vereinsarbeit Spass machen.

Zu den anstehenden Fest- und Feiertagen wünscht Ihnen die Leitung des Historischen Vereins Bottwartal e.V. ein friedvolles Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2019.

 

Ihr

Gerfried O. Wegner

Vorsitzender